Hochzeitspapeterie

Was benötigen wir alles? Und wann?

Ihr habt vor zu heiraten? Herzlichen Glückwunsch! Nun stehen eine Menge Dinge an... Dieses Kapitel soll Euch einen Überblick darüber verschaffen, welche Bestandteile einer Hochzeitspapeterie Ihr tatsächlich benötigt (Must-haves) und Euch Anregungen geben, was alles denkbar, hilfreich und möglich (Nice-to-haves; optional) ist. Außerdem erfahrt Ihr alles über den richtigen Ton und das richtige Timing.


„Save the date“-Karten (optional)

„Save the dates“ werden in der Regel 6 bis 12 Monate vor der Trauung verschickt.  Zu diesem Zeitpunkt ist es für das Verschicken der eigentlichen Einladung meist noch zu früh, da viele Details wie der genaue Ablauf, Zeiten oder auch die Location noch nicht geklärt sind. Mit „Save the  date“-Karten könnt Ihr früh genug sicherstellen, dass sich alle Freunde und Verwandte Zeit nehmen. Das ist besonders wichtig, wenn Ihr in der Urlaubszeit heiratet oder einige Gäste extra anreisen müssen.

 

„Save the date“-Karten können neben dem Datum z.B. auch den Ort oder die URL einer Wedding Website enthalten. Wenn Ihr zu dem Zeitpunkt bereits wisst, in welchem Stil gefeiert wird oder die Hochzeit unter einem bestimmten Motto steht, kann ein passendes Design ausgewählt oder entwickelt werden, das sich in den anderen Schriftstücken fortsetzen wird. Habt Ihr Euch noch nicht festgelegt, kann auch etwas ganz individuelles entstehen oder ausgewählt werden.


Hochzeitseinladung (Must-have)

Die Einladungskarten sollten ca. 6 bis 8 Wochen vor der Hochzeit versendet werden. Wenn Ihr Gäste erwartet, die aus der Ferne anreisen, verschickt sie bitte um die 3 Monate vor der Trauung oder Feier. Die Einladung enthält alle Details zu Traugottesdienst oder Standesamt und der anschließenden Feier. U.U.  auch weitere hilfreiche Information wie Hotel-Tipps, Geschenkanregungen oder die Namen der Trauzeugen.



Antwortkarte / RSVP (Nice-to-have)

Antwortkarten helfen dabei, Euch einen Überblick über Eure Gästeliste und die Zusagen und Absagen zu verschaffen. Außerdem lässt sich darüber im Vorfeld die Menüwahl der Gäste organisieren (z.B. Fisch, Fleisch oder Vegetarisch). Oder einen Lieblingssong oder den Übernachtungsort abfragen. Die Antwortkarten können entweder in einem selbstadressierten und frankierten Rückumschlag oder als Postkarte an Euch zurück geschickt werden. Oder Ihr verschickt eine Minikarte, um eine Antwort per E-Mail zu erbitten.



Mini- oder Detailkarten (optional)

Die Mini- oder Detailkarten können z.B. Informationen über die Anfahrt, eine Hochzeits-Website, eine Willkommens-Party oder einen Brunch beinhalten. Sie werden entweder zusammen mit der Einladung verschickt oder am Hochzeitstag verteilt. Z.B. als Willkommensgruß im Hotelzimmer. Die Menge an Informationen, die Ihr auf der Karte kommunizieren möchtet, bestimmt die Art der Karte. Geht es lediglich um einen Satz oder eine URL, ist die Minikarte die richtige Wahl. Alles darüber hinaus sollte den Gästen auf einer Detailkarte mitgeteilt werden.


Kirchenheft (optional)

Das Kirchenheft führt durch die Trauung und stellt den Ablauf des Gottesdienstes dar. Eine schöne Erinnerung für das frischvermählte Ehepaar und seine Gäste! Es entsteht nach Rücksprache mit dem zuständigen Pfarrer und beinhaltet den genauen Ablauf des Traugottesdienstes mit allen Liedtexten, Trausprüchen und Fürbitten.



Programmheft (optional)

Plant Ihr eine Feier, die über mehrere Tage geht, ist der Einsatz eines Programmheftes oder einer Programmkarte sinnvoll. Darin wird der genaue Tagesablauf mit allen wichtigen Zeiten und Treffpunkten erklärt und dient den Gästen als Orientierung.



Menükarten (optional)

Menükarten unterstreichen die Festlichkeit des gemeinsamen Dinners und werden gerne als Erinnerung an den gemeinsamen Tag mit nach Hause genommen. Daher sollten sie neben der Details zum Menü oder Buffet auch die Namen des Brautpaars sowie das Hochzeitsdatum beinhalten. Menükarten können aus einer Einzel- oder einer Klappkarte bestehen.



Tischkärtchen (optional)

Tischkärtchen sind nicht nur schmückendes Beiwerk einer festlichen Tischdekoration. Sie erleichtern es den Gästen, ihre zugewiesenen Sitzplätze zu finden. Die Kärtchen liegen entweder neben dem Platzteller oder stehen in einem Extraständer oder können – als Klappkarte gestaltet – von alleine stehen.



Tischnummern (optional)

Tischnummern können Einzelkarten sein, die gerahmt oder in einem Ständer präsentiert werden oder als Klappkarte aufgestellt werden. Sie sind ein wunderschönes Detail der Festtafel und erleichtern den Gästen das Auffinden ihres Platzes. Satt Nummern können die Karten auch andere Inhalte haben, wie z.B. kleine Geheimnisse über das Brautpaare oder bedeutungsvolle Orte der beiden.



Tischplan (optional)

Neben der Tischkärtchen bietet es sich an, einen Plan am Eingang zum Festsaal auszuhängen. So können sich die Gäste vor Betreten des Raumes einen Überblick verschaffen. Um Verwechselungen auszuschließen, sind Tischplan und -kärtchen sowohl mit Vor- als auch Nachnamen zu versehen. Zumindest sollte die Beschriftung mit dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens ergänzt werden, sollte sich ein Vorname doppeln.



Gastgeschenke und mehr (Nice-to-have)

Über die genannten Elemente der Hochzeitspapeterie helfe ich gerne bei der Entwicklung oder Gestaltung von Anhängern oder Etiketten für Gastgeschenke, Reissäckchen, Aufklebern, Gästebuch, Buttons, Cocktail-Fähnchen, Cupcake-Toppern, Luftballons oder Flaschenlabeln. Teilt mir einfach mit, was Euch vorschwebt und ich schaue, was sich machen lässt.


Danksagungskarten (Must-have)

Danksagungskarten sollten spätestens 3 Wochen nach der Feier oder Rückkehr aus den Flitterwochen verschickt werden. Die Karten können einen kurzen eingedruckten Text und die Namen oder das Mongramm des Brautpaars enthalten. Besonders schön ist es, handschriftlich ein paar persönliche Zeilen an jeden Gast hinzuzufügen, in denen Ihr auf die jeweilige Person und deren Geschenk eingeht. Bitte bestellt unbedingt mehr Danksagungskarten als Einladungskarten. Für den Fall, dass Ihr Euch verschreibt oder noch unerwartete Geschenke erhaltet.


Hochzeitskarten und Einladungen von studio vanhart – www.studiovanhart.de
Hochzeitskarten und Einladungen von studio vanhart – www.studiovanhart.de





© 2014 – 2018  meike hartmann – studio vanhart

design by studio vanhart