August 2019

Wunsch-Design oder vorgestaltete Kollektion?

Welche Option ist die richtige für Eure Hochzeitspapeterie?

Die Gestaltung Eurer Einladungskarten und Hochzeitspapeterie kann in Eurem Planungsprozess so viel Spaß machen und einfach von der Hand gehen, wie Ihr es gerne möchtet. Nachdem Ihr Instagram, die Hochzeitsmagazine und einschlägigen Blogs nach Inspirationen durchforstet und Euch für einen Stil entschieden habt, stellt sich die Frage, ob Ihr ein eigenes Design („Wunsch-Design“) für Eure Feier kreieren lassen oder Euch für ein bereits bestehendes Design entscheiden möchtet.

  

Wunsch-Design

Dieses wird in der Regel speziell für Euch und nach Euren Wünschen und Vorstellungen entworfen. Ihr arbeitet dabei mit einem Designer zusammen, mit dem Ihr Eure Vorstellungen besprecht und der darauf abgestimmt ein neues Design für Euch entwickelt, das 100%ig zu Eurem Stil und dem Eurer Feier passt. Oftmals werden dabei kleine Details mit aufgenommen, die nicht immer in ein bereits bestehendes Design integriert werden können.

 

 

Individualisierung eines Designs aus der Kollektion

Hierbei hat man die Möglichkeit, ein bereits bestehendes Design in Details modifizieren und für sich personalisieren zu lassen. Typischerweise betrifft das den Text, Farbigkeiten, die Papierart oder Briefumschläge. Dabei kann ein Design jedoch nicht komplett verändert werden und die Anpassungsmöglichkeiten sind begrenzt und von Design zu Design unterschiedlich.

 

Kollektion Dash

Kollektion Jardin


Nun da die grundsätzlichen Möglichkeiten bekannt sind, stellt sich die Frage, was für die eine Variante und was für die andere spricht. Die wichtigsten Faktoren in diesem Entscheidungsprozess sind wohl „Stil, Budget und Zeitaufwand“. Außerdem solltet Ihr Euch fragen, wie wichtig das Thema Hochzeitspapeterie für Euch ist. Seid Ihr auch der Meinung, dass speziell die „Save the date“-Karte und Einladung den Stil Eures großen Tages ankündigen und vorgeben?

 

 

A | Stil

Mehr als je zuvor kombinieren Paare verschiedene Themen oder Looks zu ihrem individuellen Hochzeitsstil. Im Gegenzug dazu wird es immer schwieriger, die passende Papeterie dazu zu finden. Wenn Ihr zudem vorhabt für Eure Hochzeit etwas Einzigartiges zu kreieren, dass zu Eurem außergewöhnlichen Gesamtkonzept passt, solltet Ihr unbedingt darüber nachdenken, ein Wunsch-Design in Auftrag zu geben. Wenn Ihr jedoch ein bereits etabliertes Thema für Eure Hochzeit ausgewählt habt, für das es reichlich Inspirationen und passende Designs zu finden gibt, solltet Ihr die Individualisierung eines bestehenden Designs ins Auge fassen. 

 

 

B | Budget

Wenn die Kosten ein großer Faktor bei Eurer Planung spielen, solltet Ihr als Erstes ein realistisches Budget für Eure Hochzeitskarten definieren. Findet heraus wieviel Geld Ihr für alle Bestandteile Eurer Papeterie ausgeben könnt (Einladung, Kirchenhefte, Tischordnung, Menükarten, Danksagung etc.) und überlegt Euch dann, wie Ihr es ausgeben möchtet. Zu dem Thema habe ich bereits einen Beitrag geschrieben, den Ihr hier nachlesen könnt.

 

Wie sonst auch alles, ist Hochzeitspapeterie, die speziell für Euch kreiert wird, teurer als die Personalisierung eines bestehenden Designs. Die Entwicklung nimmt mehr Zeit in Anspruch und hat in der Regel einen höheren Materialaufwand. Ihr könnt euch dabei jedoch so gut wie alles wünschen und aussuchen, denn grundsätzlich ist erst einmal alles machbar, was Ihr Euch vorstellen könnt. Dabei werdet Ihr von einem erfahrenen Designer unterstützt und beraten, der ein fantastisches Netzwerk hat, Eure Ideen in die richtigen Bahnen lenkt und weiß, wie sie sich umsetzen lassen. Aber im Großen und Ganzen ist es Eure Vision die hier zum Leben erweckt wird. 

 

Die Entscheidung für die Individualisierung eines bestehenden Designs ist die perfekte Wahl, wenn Ihr ein hochwertiges und wunderschönes Design in der kostengünstigsten Variante benötigt. Es ist außerdem die beste Option, wenn Ihr keine Zeit oder Muße habt, mit jemandem zusammenzuarbeiten, der Eure Ideen umsetzen soll.
 

 

C | Zeitaufwand

 

Die Umsetzung eines Wunsch-Designs nimmt in der Regel mehr Zeit in Anspruch, denn es muss erst einmal entwickelt werden. Die Designer nehmen sich dabei zuallererst die Zeit, Eure Vorstellungen und Wünsche zu verstehen, um Euch ein angemessenes Angebot mit entsprechender Timeline erstellen zu können. Für die Umsetzung solltet Ihr dann mit ca. 6 bis 10 Wochen rechnen.

 

Die Individualisierung eines Designs geht deutlich schneller. Es wird sicher auch die ein oder andere Abstimmungsrunde geben, aber die Richtung , der Preis und auch der Zeitplan sind von Anfang an klar. Von der Bestellung bis zur Auslieferung dauert es meist nicht einmal 2 bis 4 Wochen.

 

Auch wenn beide Varianten, die Beauftragung des Wunsch-Designs oder die Individualisierung eines bestehenden Designs, wunderbare Optionen sind, solltet Ihr darüber nachdenken, welche für Euch die richtige ist. Berücksichtigt dabei die oben genannten Faktoren und Eure Vorstellung vom idealen Ablauf und Ergebnis.

 

Hier bei studio vanhart – Papeterie & Design biete ich Euch sowohl die Gestaltung Eures Wunsch-Designs ganz nach Euren Vorstellungen als auch die Individualisierung eines Designs aus der bestehenden Kollektion an. Dabei arbeiten wir eng zusammen  – egal für welche Option Ihr Euch entscheidet – und ich bin persönlich für Euch da, um Eure Wünsche und Vorstellungen zu realisieren.

 

Kontaktiert mich gerne für ein individuelles Angebot.

 

xx, Meike

 

 

Kommentare: 0




© 2014 – 2020  meike hartmann – studio vanhart – Papeterie & Design

design by studio vanhart